Upgrade! Munich

rss-feed
Allgemein

Mittwoch, 6.7.2011, 20 Uhr

Im Gasteig Foyer Kl. Konzertsaal

25 Jahre Gasteig: kunst-koffer-gasteig reloaded

Ein Abend mit Nele Ströbel, Brigitte v. Welser (Gasteig München GmbH) und Horst Konietzny zum Thema der Wechselwirkungen von künstlerischer Intervention und ihrem Umfeld. Nele Ströbels gegenwärtiges Kunstprojekt im Gasteig ist ein geeigneter Gegenstand, um diese Wechselwirkungen zu beobachten.
Überall im Gasteig waren sie in den letzten Monaten zu finden – die Koffer-Objekte der Münchner Künstlerin Nele Ströbel. An monatlich wechselnden Orten packte Ströbel immer neue Geschichten und Gesichter des Gasteig aus und erzählte damit auf ihre ganz eigene Art, was sie bei ihren Recherchen, bei ihren Gesprächen und Gängen durchs Haus über das Leben im großen Kulturzentrum der Landeshauptstadt München erfahren hat. Die künstlerische Idee, einer Raumachse durch das Labyrinth von Erlebnis- und Erfahrungsräumen findet ihren Abschluss in einer Online- und Printproduktion

Weitere Info unter: www.nele-stroebel.de

 

 

Allgemein

For a report on this meeting in English, please see Helen Varley Jamieson’s blog entry at Furtherfield:

http://www.furtherfield.org/blog/helen-varley-jamieson/update-upgrade

.

Offener Salon zum Thema:

“Was ich jetzt am Machen bin!”

Wir haben uns schon lange nicht mehr getroffen – kommt doch und erzählt, woran Ihr zur Zeit arbeitet! Oder kommt einfach um zuzuhören, was bei den anderen hier in München los ist. Die i-camp Bar sorgt für Getränke und wir wollen gemütlich zusammen sitzen und miteinander ratschen!

Wann: Mittwoch den 16. März, 20 Uhr

  • PräsentatorInnen:

    PräsentatorIn: Helen Jamieson (in Englisch)
    Titel: “Recent Cyberformances – online performances”
    Inhalt: Aufnahmen der 2010 UpStage & make-shift Festivals (mit Bericht von Martin Eisenbath über die Nachfolge-Plattform “Downstage”)
    Website: http://www.creative-catalyst.com/

    PräsentatorIn: Marlena Corcoran
    Titel: “Edward King”
    Inhalt: Lesung mit Bildern über eine Work-in-Progress für die Upstage Plattform
    Website: http://www.marlenacorcoran.com/?page_id=26

    PräsentatorIn: Susanne Wiegner
    Titel: “Neue 3D Animationen”
    Inhalt: 3D-animierte Filme
    Website: http://www.susannewiegner.de/

    PräsentatorIn: Tamiko Thiel
    Titel:
    “Augmented Reality Interventionen”
    Inhalt:
    Augmented Reality Kunstwerke für MoMA, NY, Boston
    Website:
    http://www.mission-base.com/tamiko/

    PräsentatorIn: Patrick Gruban
    Titel: “sub-bavaria integriert das Archiv ‘Protest in München seit 1945′ ”
    Inhalt: Work in Progress: Herausforderungen bei der Online-Präsentation von über 3000 Artikeln
    Website: http://protest-muenchen.sub-bavaria.de

Wo:
i-camp / neues theater münchen [Anfahrt - Stadtplan]
Entenbachstraße 37, 81541 München
Telefon: (+49) 089 – 65 00 00
http://www.i-camp.de/

Allgemein

We are delighted that the folks at Upgrade! Zagreb ended 2010 with a screening of our Munich video art compilation DVD!

Location:

Screened as part of the video art evening “Movie for good night 2″

Upgrade! Zagreb

Hacklab01, Pierottijeva 11,
AKC Medika, Zagreb, Croatia
http://upgrade.wowm.org

Date and time:
30. December 2010 at 8pm

Veranstaltungen

We are delighted to announce that the celebrated choreographer and dancer Richard Siegal will speak with Upgrade! Munich about how he integrates media and dance in his work!

In 2010 Richard Siegal will be Artist-in-Residence in the Muffatwerk in Munich. He will be developing and premiering his dance pieces and installations here in Munich, including a new performance in October as the opening of the DANCE 2010 Festival of Contemporary Dance.

Additionally, he will be participating in a regular and intensive discussion of dance and society with the Munich dance scene and public, and wishes to integrate Munich dancers into his planned productions. He began his activities in the Muffatwerk in Februar with a workshop with the title  “If/Then + Gesture Recognition.”  In addition to his currently planned  international guest performances, he is developing new projects with national and international coproducers.

Bio: Richard Siegal, Choreographer (D/USA) www.thebakery.org
Richard Siegal is the founder of The Bakery (2005), an organization dedicated to the exploration and production of contemporary performance. Richard Siegal is on the faculty of D.A.N.C.E. and the American Dance Festival, for which he also curates an annual Forsythe Festival. During his time as Artist-in-Residence at the ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe Siegal completed his Installation “IF/THEN” and presented “Homo Ludens,” a work-in-progress with live electronics using his “IF/THEN” methodology. His new work with Arto Lindsay, “Muscle,” opened the Festival Rencontres Chorégraphiques Internationales Seine-Saint-Denis in May 2009 and was shown in Berlin at “Tanz im August.” His work “As If Strange” was presented at Tanzplattform 2010 in Nürnberg and originally premiered in January 2008 at  Danspace Project in New York and won the New Yorker Bessie Award for dance and Performance. His latest work, Glossopoeia, with three solists and members of the Ensemble Intercontemporain with music from composer Alberto Posadas, continues Siegal’s his work on the  If/ Then methodology.

Location: Studio 1, Muffatwerk , Zellstr 4, 81667 München

Date:  Tuesday, 13 April 2010

Time:  20:00 h

Allgemein

unser vorweihnachtliches treuegeschenk zum jubiläum des mauerfalls: COLD WAR ARCHITECTURE.BERLIN.

mit einer einführung durch isabel strehle

neugierde und tatendrang einer ganz und gar produktiven generation an architekten, städtebauern, künstlern und designern und die notwendigkeit, die zerstörten länder wieder aufzubauen, kreuzten sich nach 1946 mit der energie politisch um alles konkurrierender systeme: ost gegen west, kommunismus gegen kapitalismus. jenseits offensichtlichen wettrüstens, verbaler attacken und verdeckter spionage, wurde ein für unsere heutigen gesellschaften entscheidender kulturkampf ausgetragen. darin ging nicht es nicht um territorien oder siege, es ging um den kampf um das bewusstsein der menschen. mit prägnanz und feinfühligkeit haben sich die um vorherrschaft in der welt konkurrierenden ost- und westmächte der architektur als ausdrucksmittel, als expression eines subtilen wetteiferns bedient. gleichzeitig fand die avantgarde der nachkriegsjahre ein fruchtbares energiefeld vor, um das städtebauliche | architektonische ideengut der moderne wild weiter zu entwickeln und umzusetzen.

sa 12 dez 2009 11:00 uhr

ein haus für die welt – kongresshalle berlin thomas n. blomberg, brd|1958, 12´
augenzeugen wochenschau fernsehnachrichten, ddr|1956|1957|1980, 10´
geschichte einer strasse bruno kleberg|walter marten, ddr|1954, 28´
für den schwung sind sie zuständig margarethe fuchs, brd|2003, 58´
hermann henselmann, architekt jahrgang 1905 gunther scholz, ddr|1985, 22´
die karl-marx-allee geschichtswerkstatt stalinallee, brd|2000, 15´

so 13 dez 2009 11:00 uhr

es ulrich schamoni, brd|1965, 86´
die architekten peter kahane, ddr|1990, 108

Veranstaltungen

Kurz vor Weihnachten wird auch UPGRADE werthaltig. Wir zeigen ein Doublefeature von Film (Kunst zwischen Leidenschaft und Markt” von Christopher Lewis) und Performance (Claudia Kappenberg und Dorothea Seror) rund um die Frage: “Was ist die Kunst eigentlich wert und zu welchem Preis.

In seinem 30 minütigen Dokumentarfilm geht Christopher Lewis im Gespräch mit wichtigen Persönlichkeiten der Kunstszene Münchens der Frage nach, wo die “Kunst zwischen Leidenschaft und Markt” denn steckt.

White Market dokumentiert die Auseinandersetzung der Künstlerin bzw. des Künstlers mit der eigenen Marktrelevanz, mit der Performance-Kunst als Ware, mit dem eigenen Körper als Material und der eigenen Geste als Form. Claudia Kappenberg und Dorothea Seror stellen alltägliche Handlungen auf den Kopf und verwenden sie in einem neuen Kontext.

Donnerstag, 17.Dezember, Vortragssaal des Gasteig, 19 Uhr

Eintritt frei.

Wir bedanken uns durch die freundliche Unterstützung durch das Kulturreferat der LH München

Claudia Kappenberg ist gegenwärtig Stipendiatin der Villa Waldberta

Veranstaltungen

Am 26. März 2009 stellten Upgrade! Munich und lothringer13/spiegel eine neue Kompilation kurzer Kunstvideos von Münchner KünstlerInnemn vor. Die DVD wurde im Rahmen eines Projekts des Upgrade! International Netzwerkes konzipiert. Die erste international Screening fand am 21. Mai 2009 beim renomierten Medienkunstzentrum Eyebeam in New York City als Teil der 10. Jahresfeier des Upgrade! New York statt.

Jetzt, von 18. Oktober – 21. November 2009, wird die DVD in einer längeren Ausstellung im lothringer13/spiegel gezeigt. Wir freuen uns, auch die aktuelle Videokunst-DVD von Upgrade! Vancouver zeigen zu können!

Nachher werden die DVDs in das lothringer13/spiegel-Archiv und in die spiegel-Videothek aufgenommen und zu sichten bereitgestellt werden.

Upgrade! Munich DVD:

Gleichgewichtsstörung / Disequilibrium

Kuration:
- Upgrade! Munich – Horst Konietzny & Tamiko Thiel
- lothringer13/spiegel – Mattias von Tesmar

KünstlerInnen:
- Aiko Okamoto
- Alexander Miehle
- Andreas Stetka
- Annegret Bleisteiner
- Christian Schnurer
- Christoph Binner
- Christoph Brech
- Dorothea Seror + Tom Gonsior
- Judith Egger & Ramuntcho Matta
- Marlena Corcoran
- Martina Bieräugel
- parallel-p film
- Susanne Wiegner

Upgrade! Vancouver DVD:

“Vancouver Fraction 2008″

Kuration:
- Sean Arden
- Mit Unterstutzung
von: Kate Armstrong, Upgrade! Vancouver und
VIVO Media Arts Center and Distribution

KünstlerInnen:
- Barry Doupe
- Brandon Blommaert
- Crystalbeard Collective Works
- Eric Deis
- Heidi Nagtegaal

- Jody Kramer
- Julia Feyrer
– Oliver Hockenhull
- Paul Morris
- Ricky Lee Owens
- Robert Hamilton
- Sam Scott
- Sean Arden & Ross Birdwise
- Stefan Gruber
- Stephen Wichuk
- Tasha Brotherton
- Weekend Leisure

Eröffnung: Samstag, 17. Oktober 2009, 19.00-2.00 Uhr

Ausstellung: 18. Oktober – 21. November 2009

@

lothringer13/spiegel
Lothringer Straße 13
81667 München
Tel. 089-48950479

MVV: (MVV-Website)
S-Bahn: Rosenheimerplatz